Die PreisträgerInnen und Nominierten des Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2019 stehen fest!

Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung:

19_05_31 PM LAMATHEA 2019 VERGEBEN.pdf (229,1 KiB)


In Deutschland, insbesondere in Baden-Württemberg, ist außerberufliches Theater eine der am weitesten verbreiteten ehrenamtlichen künstlerischen und kulturellen Betätigungen. Es wird von Angehörigen sämtlicher Gesellschaftsschichten, im städtischen wie im ländlichen Raum, betrieben und besucht. In Baden-Württemberg sind geschätzt mindestens 100.000 Menschen im Amateurtheater aktiv; allein über 40.000 davon sind in den 630 Mitgliedsbühnen des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. engagiert. Amateurtheater prägt nicht nur die Persönlichkeit und fördert Selbstbewusstsein, Dialogfähigkeit und Empathie, sondern gestaltet das lokale und regionale Zusammenleben, ist Wirtschaftsfaktor sowie Nahversorger für Kultur und Bildung. Auf der Bühne, in den Gruppen und durch ihr Wirken in die Gesellschaft werden Traditionen gewahrt, in die Gegenwart überführt und zukunftstauglich gemacht. 
Um die außergewöhnliche künstlerische Leistung und das bürgerschaftliche kulturelle Engagement der Amateurtheater im gesamten Bundesland zu würdigen, vergibt das Land Baden-Württemberg seit 2013 jedes zweite Jahr den Landesamateurtheaterpreis „LAMATHEA“ in sieben Kategorien. LAMATHEA ist bundesweit der einzige Staatspreis für Amateurtheater. Die Einrichtung eines solchen Preises verwirklicht die Empfehlung der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Bundestages sowie der Kunstkonzeption „Kultur 2020“ des Landes Baden-Württemberg.

Der Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA wird vom Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, verliehen. Die Organisation der Preisverleihung sowie die Planung, Vorbereitung und Durchführung des Preisträgerfestivals obliegen dem Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 

Eine Bewerbung ist auch ohne eine Mitgliedschaft im Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. möglich.

Wir sagen D A N K E! 

In den sieben LAMATHEA-Preiskategorien sind insgesamt 185 Bewerbungen eingegangen - 46 in der Kategorie "Innenraumtheater", 23 in der Kategorie "Theater mit Kindern und Jugendlichen", 40 in der Kategorie "Freilichttheater", 19 in der Kategorie "Mundarttheater", 12 in der Kategorie "Theater mit soziokulturellem Hintergrund", 8 in der Kategorie "Puppen- und Figurentheater", 37 in der Kategorie "Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement". Wir sind begeistert von diesem unglaublichen Engagement. Alle weiteren Infos entnehmen Sie der aktuellen Pressemitteilung hier.

Eine ehrenamtliche Fachjury, bestehend aus ExpertInnen des Amateurtheaters sowie VertreterInnen der professionellen Theaterszene, hat die Bewerbungen erhalten. In einer zweitägigen Jurysitzung im Mai nominiert sie in jeder Kategorie bis zu drei Produktionen, aus denen sie jeweils einen Preisträger wählt. Die Veröffentlichung der Juryergebnisse erfolgt im Juni 2019. Die Preisträger verpflichten sich, ihre prämierten Produktionen auf dem zweitägigen Festival (siehe 2.) aufzuführen (gilt NICHT für die Kategorie "Freilichttheater": Die Preisträgerinszenierung in dieser Kategorie wird beim Preisträgerfestival als Videoaufzeichnung gezeigt) und an der Preisverleihungsmatinée am 3. November (siehe 3.) teilzunehmen.

Alle Hintergründe zum Landesamateurtheaterpreis finden Sie im dazugehörigen Statut des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg hier.

Der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. organisiert im Rahmen der Heimattage ein Preisträgerfestival, bei dem die prämierten Gruppen ihre preisgekrönten Inszenierungen in Winnenden zeigen. Von Freitag, 1. bis Sonntag, 3. November treten Ensembles aus dem ganzen Bundesland mit herausragenden Amateurtheaterproduktionen in der Hermann-Schwab-Halle und im Andachtssaal des ZfP (Zentrum für Psychiatrie) auf. Dazwischen finden Diskussions- und Austauschrunden, Ausstellungen und Open Stages statt. Das außerberufliche Theater Baden-Württembergs trifft sich in Winnenden und mit den Winnenderinnen und Winnendern! Sämtliche Veranstaltungen sind öffentlich, der Ticketvorverkauf startet im September 2019.

Die Verleihung des Preises findet am Sonntag, 3. November 2019 als Matinée in der Hermann-Schwab-Halle in Winnenden statt.


© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014