Das Land Baden-Württemberg lobt hiermit den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg in folgenden Kategorien aus:

  • Innenraumtheater
  • Theater mit Kindern und Jugendlichen
  • Freilichttheater
  • Mundarttheater
  • Theater mit soziokulturellem Hintergrund
  • Puppen- und Figurentheater
  • Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement

Detaillierte Beschreibungen zu den einzelnen Kategorien finden Sie hier.

Die offizielle Ausschreibung für den LAMATHEA 2017 erfolgte am 14. September 2016. Ab sofort können sich alle außerberuflichen Ensembles der darstellenden Kunst aus Baden-Württemberg mit Produktionen bewerben, die im Zeitraum vom 1. April 2015 bis 31. März 2017 Premiere hatten oder haben. Eine Mitgliedschaft im LABW wird nicht vorausgesetzt. In der Kategorie Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement können Einzelpersonen, die ihr Lebenswerk in den Geist des Amateurtheaters gestellt haben, voergeschlagen werden, und Personengruppen, Institutionen oder Unternehmen, die sich durch ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement im baden-württembergischen Amateurtheater verdient gemacht haben.

Weitere Teilnahmebedingungen siehe auf den Bewerbungsformularen unter "Richtlinien Allgemein" für alle Theaterkategorien und "Richtlinien - Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement" für die undotierte Sonderkategorie.

Preisträgerfestival und Preisverleihung
Auf dem dreitägigen Preisträgerfestival, das vom 30. September bis 2. Oktober 2017 im Rahmen der Heimattage in Karlsruhe stattfindet, stellen die Gewinner ihre prämierten Inszenierungen vor und erhalten in einer feierlichen Verleihung ihre Preise.

Jurierung
Der Preisjury gehören Experten des deutschen Amateurtheaters und Vertreter der professionellen Theaterszene an. In jeder Kategorie werden drei Produktionen nominiert, aus denen dann jeweils ein Preisträger gewählt wird. In der Kategorie Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement wird nur der Preisträger / die Preisträgerin bekanntgegeben. Die Veröffentlichung der Juryergebnisse erfolgt bis Juni 2017 auf der LAMATHEA-Homepage.


Richtlinien

Voraussetzungen für alle Kategorien

Bewerben können sich alle außerberuflichen Ensembles der Darstellenden Kunst aus Baden-Württemberg mit Produktionen, die im Zeitraum vom 1. April 2015 bis 31. März 2017 Premiere hatten oder haben. Eine Mitgliedschaft im LABW wird nicht vorausgesetzt. 

Bewerbungsunterlagen
Neben dem ausgefüllten Bewerbungsformular, Informationen zur Theatergruppe und einer Projekt- und Stückbeschreibung ist die Filmaufnahme (DVD) der gesamten Inszenierung in dreifacher Ausfertigung erforderlich. Diese sollte möglichst in der Totalen aufgenommen sein. 
Ein entsprechendes Formular steht Ihnen zum Download zur Verfügung. 

Download Bewerbungsformular

Bewerbungsschluss ist der 1. April 2017.

Es gilt das Datum des Poststempels. Anmeldegebühren werden nicht erhoben.

Für die Kategorie Puppen- und Figurentheater gelten 2017 die gleichen Teilnahmebedingungen wie für alle anderen Theaterkategorien.

Rechtliche Bestimmungen
Die Preisträger verpflichten sich, ihre prämierte Produktion auf dem Preisträgerfestival vom 30. September bis 2. Oktober 2017 in Karlsruhe zu präsentieren und an der Preisverleihung am 2. Oktober 2017 anwesend zu sein. Bei Freilichtproduktionen wird die Inszenierung als Videoproduktion vorgestellt.

Die Bewerber erklären mit der Anmeldung  zum Wettbewerb, dass sie im Besitz der Aufführungsrechte sowie der Rechte für Bild-, Ton- und Filmaufnahmen sind. Zudem sind sie damit einverstanden, dass ihre eingereichten Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg (LABW) und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) im Rahmen der Festivaldurchführung genutzt werden. Insofern stellen sie den Veranstalter von Ansprüchen Dritter frei.

Ferner erklären alle Teilnehmer_innen der Theatergruppe ihr Einverständnis, dass Bilder und Filmaufnahmen, die auf dem Festival gemacht werden, für die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit des LABW und des MWK in verschiedenen Medien ohne zeitliche Beschränkung genutzt werden dürfen.

Etwaige GEMA-Gebühren übernimmt der Veranstalter nur, wenn die Angaben mindestens 6 Wochen vor Festivalbeginn in der LABW-Geschäftsstelle eintreffen.

Eine digitale Bewerbung ist nicht möglich, bearbeitet werden nur Bewerbungen, die auf dem Postweg eingereicht werden.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zu den Teilnahmebedingungen, den Bewerbungsunterlagen und zu der Kostenübernahme beim Preisträgerfestival auf dem Bewerbungsformular!

Freilichttheater

Der Preisträger in der Kategorie Freilichttheater wird seine Inszenierung im Rahmen des Festivals als Videoproduktion vorstellen. Daher gilt zu beachten, dass die Videoaufnahme für eine Großprojektion in einem Kino tauglich sein sollte.

 

Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement

Beim LAMATHEA 2017 können nicht nur Vorschläge für die Auszeichnung einer herausragenden Persönlichkeit eingereicht werden, die ihr Lebenswerk in den Geist des Amateurtheaters gestellt hat. Es werden auch Bewerbungen von Personengruppen, Institutionen oder Unternehmen angenommen, die sich durch ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement im baden-württembergischen Amateurtheater verdient gemacht haben.

Der Preis für das Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement wird ohne Dotierung ausgeschrieben.

Bewerbungsschluss ist der 1. April 2017.

Das entsprechende Bewerbungsformular finden Sie hier.




Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014