17
Jun 2017

Tanja Krauth ist Regisseurin der nominierten Inszenierung "Die Drei von der Tankstelle"

17.06.2017 18:15

Für alle die die falsche Regiemeldung der nominierten Inszenierung der Freilichtspiele Neuenstadt erhalten haben: Die Regisseurin des nominierten Stücks "Die Drei von der Tankstelle“ ist Tanja Krauth   

16
Jun 2017

Das sind die Gewinner LAMATHEA 2017

16.06.2017 09:00

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren den Preisträgern LAMATHEA, die beim Preisträgerfestival in Karslruhe zw. dem 30.09. - 02.10. spielen werden:

Preisträger für die Kategorie Innenraumtheater:

„Der müde Tod“; Freies Hochrhein Schauspiel; Regie: Daniel Leers

Preisträger für die Kategorie Theater mit Kindern und Jugendlichen:

„Wenn sie tanzt“; Theaterhaus Plus Stuttgart; Regie: Jakob Dambacher-Walesch

Preisträger für die Kategorie Freilichttheater:

 „Ein Sommernachtstraum“; Freilichttheater im Temeple, Niederstetten; Regie: Ulrich Schulz

Preisträger für die Kategorie  Mundarttheater:

„Verliebt – Verlogen – Verheiratet“; Theatergruppe der Trachtengruppe Zell im Wiesental; Regie: Gotthard Jost

Preisträger für die Kategorie Puppen- und Figurentheater:

„Das Missverständnis“, Figurentheater Ravensburg e.V.; Regie: Andreas Banitsch

Preisträger für die Kategorie Theater mit soziokulturellem Hintergrund:

„Die Frauen von Troja“, Layertruppe Mannheim, Regie: Eva Layer           

Preisträger für die Kategorie Bürgerschaftliches Engagement:

Bodensee-Schule St. Martin Friedrichshafen für ihr bürgerschaftliches Engagement im Rahmen der Theatertage am See.

 

Nominierte Gruppen

Diese Gruppen wurden von der Jury LAMATHEA in Anerkennung für herausragende Leistungen im Wettbewerb nominiert:

Nominiert für die Kategorie Innenraumtheater:

„Vincent van Gogh - Das Leben ist nur eine Zeit der Aussaat; Teatro piccolo, Evangelische Jugend Stuttgart; Regie: Manfred Seeger

„Drei Mal Leben, Unitheater Hohenheim; Regie: Jürgen von Bülow

Nominiert für die Kategorie Theater mit Kindern und Jugendlichen:

„Nach Schwaben, Kinder!“, Junges Theater der Waldbühne Sigmaringendorf, Regie: Nadja Kiesewetter

www.du-opfer.de“; Musik-und Jugendkunstschule Nürtingen, Regie: Birgit Hein

Nominiert für die Kategorie Freilichttheater:

„Weit vom Schuss und mitten drin“, Stettener Sommertheater-Gruppe; Regie: Claudia Mogg

„Die Drei von der Tankstelle“, Freilichtspiele Neuenstadt, Regie: Tanja Krauth

Nominiert für die Kategorie  Mundarttheater:

„Stewardessenkarussell“; Boulevärle, Schwäb. Theater e.V., Regie: Jürgen von Bülow

„Geschichten im Verborgenen“, Theater Rietenau, Regie: Rolf und Lea Butsch

Nominiert für die Kategorie Theater mit soziokulturellem Hintergrund:

„Peer-to-Peer. Über Deutschland und Europa“, Werkraum Karlsruhe e.V.; Regie: Susanne Henneberger

„Menschen, Bälle, Emotionen“, Teatro International der VH Ulm, Regie: Claudia Schoeppl (Theaterpädagogin Schul- und Amateurtheater) in Kooperation mit dem Theater Ulm 

13
Jun 2017

In großer Erwartung

13.06.2017 07:00

Am Freitag, den 16. Juni wird das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg die diesjährigen Preisträger und Nominierten des heißumkämpften Landesamateurtheaterpreises LAMATHEA veröffentlichen!

159 Bewerbungen! 159 berührende, inspirierende, tolle Produktionen aus 7 Kategorien:
45 aus der Kategorie INNENRAUM
38 aus der Kategorie FREILICHT
21 aus der Kategorie KINDER & JUGEND
16 aus der Kategorie MUNDART
9 aus der Kategorie THEATER mit SOZIOKULTURELLEM HINTERGRUND
3 aus der Kategorie PUPPEN & FIGUREN
27 aus der Kategorie Lebenswerk & Bürgerschaftliches Engagement
 
Die Spannung steigt!
 
19
Mai 2017

Die Spannung steigt!

19.05.2017 01:00

An diesem Wochenende trifft sich eine Jury bestehend aus 18 Experten des Ministeriums für Kultur, Forschung und Wissenschaft, Intendanz, Regie, Schauspiel und Theaterpädagogik und wählen aus den verschiedenen Kategorien die besten Amateurtheaterproduktionen Baden-Württembergs aus. Die Jury wird an diesem Wochenende aus den 159 Bewerbungen die Preisträgergruppen auswählen, aus den Kategorien Innenraumtheater, Theater mit Kindern und Jugendlichen, Theater mit soziokulturellem Hintergrund, Freilichttheater, Mundarttheater, Puppen- und Figurentheater, Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement. Das Preisgeld für die 6 Kategorien beträgt insgesamt 12.000 €. Die feierliche Preisverleihung findet mit einem festlichen Rahmenprogramm am 02.10. im Festsaal des KIT statt. Es wird ein heißes Wochenende - wir drücken allen Bewerbergruppen die Daumen!

03
Apr 2017

So viele Bewerbungen wie nie!

03.04.2017 01:00

159 Bewerbungen von Theaterproduktionen aus ganz Baden-Württemberg sind bei uns eingegangen, inkl. Der Bewerbungen für Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement!

Jetzt wird es spannend! Eine Jury aus zwanzig Experten aus Schauspiel, Regie und Kultur wird sich ein Wochenende Ende Mai treffen und hat die Qual der Wahl:
Sie muss für jeder der 7 Kategorien (Innenraumtheater, Theater mit Kindern und Jugendlichen, Freilichttheater, Mundarttheater, Theater mit soziokulturellem Hintergrund, Puppen-und Figurentheater, Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement) die Preisträgergruppe ernennen, die beim Preisträgerfestival LAMATHEA in Karlsruhe spielen wird!

Eines ist klar: Das LAMATHGEA-Festival in Karlsruhe sollte sich schon jetzt JEDE*R im Kalender notieren – denn hier werden nicht nur Baden-Württembergs beste Theaterproduktionen gezeigt und prämiert, hier gibt parallel zum Festival drei Tage lang Theaterdebatten, Workshops und: eine Offene Bühne für neue Talente! Schon jetzt laden wir Gruppen oder Einzelpersonen herzlich ein mitzumachen und sich für die OFFENE BÜHNE beim LAMATHEA PREISTRÄGERFESTIVAL anzumelden. Anmeldung mit einer kurzen Info zur Person/ Darbietung bitte an antonia.keinz@amateurtheater-bw.de

Wir bedanken uns bei allen Bewerbergruppen für LAMATHEA 2017 und wünschen Ihnen viel Glück!

07
Mär 2017

LAMATHEA 2017 ausgeschrieben!

07.03.2017 08:00

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg hat den Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA 2017 ausgeschrieben. Der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg (LABW) freut sich ab sofort auf die Bewerbungen. Eine Mitgliedschaft im LABW wird für eine Bewerbung nicht vorausgesetzt. Weitere Infos siehe unter "Ausschreibung", die Bewerbungsformulare finden sich unter "Ausschreibung - Richtlinien". Die Imagebroschüre und den Ausschreibungsflyer können Sie unter "Pressematerial - LAMATHEA 2017" herunterladen.

25
Jul 2016

LAMATHEA Ausschreibung folgt

25.07.2016 10:41

Die offizielle Ausschreibung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg für den Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA 2017 erfolgt voraussichtlich Mitte September 2016. Das Premierendatum der einzureichenden Wettbewerbsbeiträge muss zwischen dem 1.4.2015 und dem 31.3.2017 liegen. Das Preisträgerfestival findet vom 30.9. bis zum 2.10.2017 in Karlsruhe statt. Sobald das Ministerium den Startschuss für die Bewerbungen erteilt hat, werden die detaillierten Bewerbungsunterlagen auf unserer Homepage zum Herunterladen bereitstehen. Eine Mitgliedschaft im LABW ist für eine Bewerbung keine Voraussetzung. 

15
Dez 2015

Festivalbericht im Schau.Spiel

15.12.2015 16:38

Die neueste Ausgabe der Fach- und Verbandszeitschrift Schau.Spiel mit dem kompletten Festivalbericht über LAMATHEA ist erschienen. Mit einer detaillierten Ablaufdokumentation, Rezensionen über alle Preisträgeraufführungen, die Open-Stage, das Theatercafé, die Fotowettbewerb-Vernissage, den Verbandstag und den Jugendverbandstag, über das Referententreffen und die festliche Preisverleihung – und mit ganz vielen Fotos. Zum Erneut-Durchleben für Dagewesene bzw. Hautnah-Erfahren für Ferngebliebene. Die PDF-Datei zum Runterladen finden Sie unter www.amateurtheater-bw.de - Presse.

08
Okt 2015

Preisträgerfestival voller Erfolg

08.10.2015 16:27

Das Preisträgerfestival zum LAMATHEA 2015  vom 1.-3. Oktober in Bruchsal war ein voller Erfolg. Die sechs Preisträger der Theaterkategorien präsentierten ihre prämierten Inszenierungen in insgesamt acht Vorstellungen vor knapp 850 Zuschauern. Bei der Preisverleihung am Samstagabend wurden die Preisträger in feierlicher Atmosphäre geehrt, die von einem bunten Rahmenprogramm des Heidelberger HardChors, der LABW-Theaterjugend und der Moderatorin der Veranstaltung, Dominique Macri, angereichert wurde. Die Fotos vom Preisträgerfestival finden Sie im Archiv.


Was ist der LAMATHEA?

Der Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA wird alle zwei Jahre vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst für herausragendes Amateurtheater in Baden-Württemberg verliehen. Kein Wunder, schließlich ist das baden-württembergische Amateurtheater so vielfältig und qualitätsreich wie in kaum einem anderen Bundesland. 2013 zum bundesweit ersten Staatspreis geadelt, setzt der LAMATHEA ein klares Zeichen: Amateurtheater ist ein bedeutendes Kulturgut, dessen Erhalt und Förderung ein wichtiges Anliegen der Landesregierung ist.

Das Preisträgerfestival und die Preisverleihung finden im festlichen Rahmen der Heimattage vom 30. September bis 2. Oktober 2017 in Karlsruhe statt und versprechen ein buntes Theaterspektakel für Jung und Alt zu werden. Eine Veranstaltung mit landesweiter Aufmerksamkeit!

Organisiert wird das Festival vom Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg, um die hohe Qualität und die vielfältige Schaffenskraft des baden-württembergischen Amateurtheaters einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Reflexion den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen. Die Etablierung eines landesweiten, dotierten Amateurtheaterpreises verwirklicht die Empfehlung der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages sowie der Kunstkonzeption „Kultur 2020. Kunstpolitik für Baden-Württemberg“ des Landes Baden-Württemberg.

Seien Sie dabei und unterstützen Sie das vielfältige, kreative Schaffen in unserem Lande, ob als Amateurtheaterbühne, Besucher oder Partner und Sponsor.

Wir freuen uns auf Sie!

 


© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014